Startseite
FV-News
Aktuelles
Senioren
Mannschaftskader
1. Mannschaft
Spielberichte
Spielplan
Statistik KOL
2. Mannschaft
Saison 2013/2014
Saison 2012/2013
Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Saison 2009/2010
Jugend
Vorstand
Sportgelände
Vereinshistorie
Veranstaltungen
Bilder
Gästebuch
Kontakt-Formular

 

 

 

                                                                                                                                                                                          

Spielberichte

                         Kreisoberliga 2014/2015                                     

                                                           

 

 

8. Spieltag

Wichtiger Arbeitssieg in Groß-Umstadt

 

 

Spvgg. Groß Umstadt - FV 1923 Mümling-Grumbach  0:3 (0:1)

 

Torfolge:

0:1 Rico Blecher (17.)

0:2 Christopher Hörr (67.)

0:3 Rico Blecher (90+2.)

 

Die KOL-Partie zwischen der SpVgg Groß-Umstadt und dem FV Mümling-Grumbach endete mit einem 3:0 für die Mümlingtaler.

In einer recht ausgeglichenen Anfangsphase spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab, wodurch sich nur einzelne Torchancen ergaben. Erst in der 17. Minute, nachdem sich die Grumbacher über rechts stark durchsetzten und R. Blecher freispielten, erzielte dieser mit einem Drehschuss die verdiente 1:0 Führung. Der FVM hatte viel Ballbesitz, während die Umstädter nur gelegentlich nach Fehlern im Spielaufbau seitens der Gäste, gefährlich wurden. Dennoch bestand in der ersten Halbzeit nie wirklich die Gefahr zum Ausgleich und es ging mit dem 1:0 in die Pause.

Nach der Unterbrechung fand die Heimmannschaft besser ins Spiel, während die Gäste stets einen Schritt zu spät waren. Als der Torwart des FV in der 64. Minute die Rote Karte sah, entstanden durch die zahlenmäßige Überlegenheit ein paar brenzlige Situationen, die jedoch vereitelt werden konnten. In der 76. Minute bauten die Mümlingtaler die Führung zum 2:0 aus, nachdem R. Blecher mit einer schönen Flanke C. Hörr bediente. Umstadt warf nun noch einmal alles nach vorne, ohne sich jedoch richtige Großchancen zu erspielen. Nachdem R. Blecher nach einem Solo nur knapp am Pfosten scheiterte, kam er in der Nachspielzeit zu seinem Doppelpack und erzielte den 3:0 Endstand.

 

 

 

 

7. Spieltag

Siegtreffer in der Nachspielzeit

 

 

SG Sandbach - FV 1923 Mümling-Grumbach  1:2 (1:1)

 

Torfolge:

1:0 Hasan Cur (10.)

1:1 Jonas Weichel (30.)

1:2 Rico Blecher (90.+1)

 

Im Derby der KOL zwischen der SG Sandbach und dem FV Mümling-Grumbach konnten die Gäste mit einer guten Leistung und dem späten Siegtreffer zum 2:1 die Punkte mit nach Hause nehmen.

In der ersten Halbzeit, die sich zu Beginn recht ausgeglichen gestaltete, gingen die Sandbacher in der 10. Minute durch H. Cur, der nach einem Freistoß frei vorm Tor stand und per Kopf einnetzte, mit 1:0 in Führung. Doch trotz dieses Rückstandes fanden die Grumbacher ab sofort deutlich besser ins Spiel, setzten die SGS früh unter Druck und erspielten sich mehr und mehr Chancen. Der hoch verdiente Ausgleichtreffer fiel schließlich in der 30. Minute, nachdem J. Weichel einen Abpraller verwertete. Nach einer sehr zerfahrenen ersten Hälfte ging es mit einem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte gab es auf beiden Seiten keine hundertprozentigen Torchancen und die Zuschauer sahen eine sehr umkämpfte Partie. Während der FVM das Spielgeschehen weitestgehend im Griff hatte, kam die SGS nach langen Bällen und Kontern nur gelegentlich nach vorne. In der Schlussoffensive der Grumbacher ergaben sich gegen dezimierte Sandbacher noch einige Möglichkeiten. In der 90. Minute konnte R. Blecher nach einer gelungenen Ecke zum späten, aber nicht unverdienten 2:1 Siegtreffer, den Ball ins Tor drücken.

Durch diesen Sieg im Derby setzte sich der FVM mit 17 Punkten an die Tabellenspitze.

 

6. Spieltag

Beste Saisonleistung im Spitzenspiel gegen Reinheim

 

 

FV 1923 Mümling-Grumbach - SV Reinheim  5:3 (3:0)

 

Torfolge:

1:0 Rico Blecher (1.)

2:0 Haralambos Floros (5.)

3:0 Rico Blecher (35.)

3:1 Andreozzi (47.)

4:1 Rico Blecher (63.)

5:1 Christopher Hörr (63.)

5:2 Mustafa Kocer (81.)

5:3 Daniele Rannone (85.)

 

Im Spitzenspiel der KOL zwischen dem FV Mümling-Grumbach und dem SV Reinheim behielten die Grumbacher Dank einer sowohl kämpferisch, als auch spielerisch stark geführten Partie, mit einem 5:3 die Punkte im Wiesenweg.

 

Die Grumbacher erwischten einen Blitzstart und gingen direkt nach dem Anstoß in Führung, nachdem T. Ilhan eine Flanke von R. Blecher unhaltbar abfälschte. Bis zum 2:0 vergingen lediglich vier weitere Minuten, ehe H. Floros mit einem schönen Fernschuss ins lange Eck einnetzte. Dieses Bild setzte sich in der gesamten ersten Halbzeit fort, in der sich die Grumbacher zahlreiche Chancen erspielten, während die Reinheimer nur gelegentlich vor das gegnerische Tor kamen. In der 35. Minute baute R. Blecher nach einer schönen Hereingabe die Führung zum verdienten 3:0 Halbzeitstand aus. Weitere dicke Chancen für den FV blieben leider ungenutzt, da R. Blecher und C. Hörr gleich zweimal am Aluminium scheiterten.

In der zweiten Spielzeit war die Partie ausgeglichener und der SV Reinheim verkürzte in der 51. Minute durch G. Andreozzi zum 1:3. Der FV Mümling-Grumbach ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und stellte die 3 Tore Führung durch R. Blecher in der 56. Minute, der eine gelungene Flanke von C. Hörr zum 4:1 nutze, wieder her. In der 63. Minute erzielte C. Hörr den fünften Treffer für den FV, indem er den Ball gekonnt ins lange Eck schlenzte. Die Grumbacher schalteten nun zurück und ließen den Gästen mehr Platz, wodurch sich Chancen für den SV ermöglichten. In der 81. Minute durch M. Kocer und nur 3 Minuten später durch D. Rannone erzielten die Reinheimer nach Unachtsamkeiten der Heimelf die Anschlusstreffer. In einer hektischen Schlussphase konnte der SV jedoch keine weiteren zwingenden Torchancen erspielen, weshalb es bei einem verdienten 5:3 Sieg für den FVM blieb.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Spieltag

Punkteteilung im Derby vor über 300 Zuschauern

 

 

FV 1923 Mümling-Grumbach - TSV Höchst 2:2 (1:0)

 

 

Torfolge:

0:1 Marko Kepper (2.)

1:1 Christoph Eisenhauer (50.)

2:1 Christopher Hörr (69.)

2:2 Kevin Seiler (86.)

Im Spitzenspiel der KOL zwischen dem FV Mümling-Grumbach und dem TSV Höchst teilten sich die Mannschaften mit einem 2:2 die Punkte.

 

Den klar besseren Start erwischten die Grumbacher, die bereits in der 2. Spielminute durch M. Kepper in Führung gingen. Trotz dieses Vorsprungs musste sich der FV während der gesamten ersten Halbzeit auf das Verteidigen beschränken, da die Gäste sehr spiel- und laufstark agierten. So kamen die Höchster zu den klar besseren Torchancen, die sie jedoch vergaben oder durch den stark parierenden Keeper M. Zatocil vereitelt wurden. Der FVM konnte nur durch wenige Angriffe für Entlastung sorgen und ging mit einem glücklichen 1:0 in die Pause.

 

In Halbzeit zwei hatten die Gäste den besseren Start und glichen nach einem über die Mauer gehobenen Freistoß in der 50. Minute durch den freistehenden C. Eisenhauer aus. Dennoch gestaltete sich das Derby nun recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. In der 69. Spielminute ging der Gastgeber erneut in Führung, da C. Hörr die Chance nach einem Freistoß nutzte und zum 2:1 einköpfte. Wie schon in der ersten Hälfte scheitere der TSV Höchst immer wieder am guten Schlussmann der Grumbacher. Die beste Möglichkeit, die Führung auf 3:1 auszubauen, hatte R. Blecher, der frei auf das gegnerische Tor lief und nur knapp am TSV-Keeper scheiterte. In einer spannenden Schlussphase rannten die Höchster, nach einer gelb-roten Karte für die Gastgeber, mit zahlenmäßiger Überlegenheit immer wieder an und erzielten in der 86. Minute durch K. Seiler den verdienten Ausgleich. Der FV Mümling-Grumbach rettete den Punkt über die Zeit und kann zufrieden auf den nächsten Spieltag schauen. 

 

 

 

 

4. Spieltag

Weiterhin ungeschlagen - Spitzenspiel an Kerb gegen Höchst

 

FV 1923 Mümling-Grumbach - FSV Erbach 5:3 (0:2)

 

Torfolge:

0:1 Christopher Hörr (13.)

0:2 Rico Blecher (30.)

0:3 Rico Blecher (33.)

0:4 Rico Blecher (36.)

1:4 Max Gössner (52.)

 

Spielbericht folgt.

 

 

 

 

3. Spieltag

Spiel gedreht - Haralambos Floros trifft aus 45 Meter!

 

 

FV 1923 Mümling-Grumbach - FSV Erbach  5:3 (0:2)

 

Torfolge:

0:1 Julian Keil (13.)

0:2 Julian Keil (39.)

1:2 Ramazan Cayir (47.)

2:2 Andre Eidenmüller (53.)

3:2 Christopher Hörr (58.)

4:2 Haralambos Floros (60.)

5:2 Christopher Hörr (70.)

5:3 Cekdar Abravci (87.) 

 

 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten die Zuschauer beim Kreisoberligaheimspiel zwischen dem FV und dem FSV Erbach am Sonntag, den 24.08.2014. 

 

Der FSV gestaltete und dominierte die erste Halbzeit und führte verdient durch Julian Keil mit 2:0 Toren. Der souverän leitende Schiedsrichter Wecht aus Rimbach führte beide Mannschaften in der 2.Halbzeit auf das Spielfeld . Jetzt kam der FV wie verwandelt aus der Kabine. In der 47. Minute war es R. Cayir, der den FV auf 1:2 heranbrachte. Sechs Minuten später egalisierte Andre Eidenmüller mit einem Kopfball nach Eckstoß die Führung vom FSV. Chris Hörr (58. Min) und Haralambos Floros (60.) mit einem sehenswerten Treffer aus 45 m bescherten dem FV einen 4:2 Zwischenstand. Chris Hörr mit seinem 2.Treffer, nach schönem Zuspiel von Marko Kepper, markierte das 5:2. Einen Schönheitsfleck war der dritte Erbacher Treffer in der 87. Minute – die FV Abwehr war hier nicht auf der Höhe. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter FV Erfolg. Die Mannschaft zeigte, dass man mit der richtigen Einstellung und einer kämpferischen Note – sehr schnell auch spielerische Akzente setzen kann und mit der entsprechenden Moral die Punkte aus Grumbach schwer zu entführen sind.

 

 

 

 

2. Spieltag

Punkteteilung in Lützel-Wiebelsbach

 

 

SV Lützel-Wiebelsbach : FV 1923 Mümling-Grumbach  2:2 (2:1)

 

Torfolge:

1:0 Rico Blecher (18.)

1:1 Sebastian Amend (30.)

1:2 Christopher Volk (38.)

2:2 Rafael Kurek (86.)

 

 

Der FV Mümling Grumbach nimmt von der Auswärtspartie in Lützelbach nach einer durchschnittlichen Leistung einen Punkt mit nach Hause. Der FV hatte in der ersten Halbzeit leichte Vorteile und führte durch Treffer von Rico Blecher (18 Min.) und Chris Volk (38 Min.) und dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sebastian Amend mit 2:1. Der beste Akteur in der Grumbacher Mannschaft stand mit M. Zatocil zwischen den Pfosten. Er parierte in der ersten Halbzeit, aber vor allem in der zweiten Halbzeit gegen kämpferisch starke Lützelbacher. Der SV war vor allem in der zweiten Halbzeit, die stärkere Mannschaft auf dem Feld – der FV hatte in der 2. Halbzeit wenig zuzusetzen. Das Defensivverhalten beim FV – klappte an diesem Sonntag nicht wie aus den letzten Spielen gewohnt. Auch die Spieleröffnung und das Umschalten von der Defensive in die Offensive waren für die FV Akteure extrem schwer, da die SV Akteure in puntco Einstellung / Zweikampverhalten und Willensstärke vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung zeigten. Spielertrainer Rafael Kurek erzielte den verdienten Ausgleich für seine Mannschaft. Beide Mannschaften konnten mit der Punkteteilung zufrieden sein.

 

Am Sonntag, den 24.08.2014, 15.00 Uhr gastiert der FSV Erbach in Mümling-Grumbach. Im Vorspiel stehen sich die 1b vom FV und die erste Mannschaft der GSV Breitenbrunn gegenüber. Spielbeginn : 13.15 Uhr

 

 

 

1. Spieltag

 Gelungener Saisonauftakt!

 

 

FV 1923 Mümling-Grumbach : TSV Seckmauern 3:0 (2:0)

 

Torfolge:

1:0 Haralambos Floros (15.)

2:0 Rico Blecher (33.)

3:0 Rico Blecher  (75.)

 

  

Nach einem erfolgreichen Pokalauftakt gegen den Gruppenligisten VfL Michelstadt empfing der FVM im ersten Pflichtspiel der Kreisoberliga in der neuen Saison 2014/15 den TSV Seckmauern vor heimischem Publikum.

In dieser sehr umkämpften Partie fanden die Gastgeber zunächst besser ins Spiel und konnten durch Rico Blecher, der gleich zweimal nur knapp das Tor verfehlte, die ersten guten Chancen auf ihrem Konto verzeichnen. Anschließend egalisierten die Gäste diesen Vorteil und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 15. Min. krönte Haralambos Floros seinen Einstand nach langer Verletzungspause mit einem Fernschuss ins lange Eck zum Führungstreffer.

Im weiteren Spielverlauf konnte sich keine der beiden Mannschaften nennenswerte Torchancen erarbeiten, bis zur 33. Spielminute. Rico Blecher köpfte nach langem Ball des Torhüters Matthias Zatocil über den gegnerischen Keeper zum 2:0 Pausenstand. Vereinzelte Torchancen für den TSV konnten durch die starke Abwehrleistung verhindert werden.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen und umkämpft, wobei die Gäste zunehmend druckvoller spielten. Die Mümlingtaler blieben stets gefährlich und hatten die besseren Chancen, als Chris Hörr und Rico Blecher nur knapp vergaben. In der 70. Min. wurde Torjäger Rico Blecher nach gelungener Kombination in die Gasse freigespielt und baute die Führung souverän zum 3:0 Endstand aus. Die dadurch resignierten Gäste kamen nur noch einmal gefährlich vors Grumbacher Tor und zwangen Matthias Zatocil per Fernschuss zu einer tollen Parade.

In einer insgesamt guten Partie gelang dem FVM verdient der erste Sieg gegen den TSV Seckmauern in der KOL und sicherte sich im Auftaktspiel die ersten drei Punkte.

 

 

 

 

 

Pokalspiel - 1. Runde

Heimsieg gegen den VFL Michelstadt

 

   

 

FV 1923 Mümling-Grumbach : VFL Michelstadt     2:1  (0:1)

 

Torfolge:

0:1 Roman Schiedlowski (16.)

1:1 Christopher Hörr (75.)

2:1 Christopher Hörr (90.)

 

 

In einem beiderseits fair, kampfbetonten und engagierten Pokalspiel setzten sich die Grumbacher durch einen Treffer von Chris Hörr in der 90. Minute verdient mit 2:1 durch.

 

 

Zunächst hielten die Gastgeber in den ersten 10 Minuten ordentlich mit, dann übernahm der VFL das Geschehen auf dem Platz und erspielte sich Chancen.  Wüst scheiterte am gut aufgelegten FV Keeper Zatocil, Jan Trippel klärte für seinen FV nach einer gefährlichen VFL Ecke und Roman Schiedlowski nutzte eine Schwäche im Spielaufbau vom FV und erzielte in der 16 .Minute die 1:0 Führung für seinen VFL.

Der umsichtig leitende Schiedsrichter Tauber aus Roßdorf schickte beide Mannschaften in der 45.Minute in die Halbzeitpause – zuvor ließ Daniel Breitwieser eine Chance für seinen VFL ungenutzt. Im zweiten Abschnitt war der FV engagierter als der Gruppenligist, die FV Truppe nahm jetzt konsequent die Zweikämpfe an und konnte konditionell im zweiten Abschnitt deutlich zu legen. Die Folge,  es ergaben sich nach und nach Chancen und Einschussmöglichkeiten. Eine dieser Chance, machte VFL Keeper Temur zu nichte , nachdem er den von Haralambos getretenen Ball aus ca. 10 m abwehrte. Der FV übte nun mächtig Druck auf das VFL Gehäuse aus und spielte engagiert nach vorne. In der 75. Minute wurde Marko Kepper, im Strafraum gefoult, den von C.Hörr geschossenen Foulelfmeter konnte der Torhüter zunächst parieren, im Nachschuss schob Hörr den Ball über die Linie. Nun war die Partei wieder völlig offen, Breitwieser versäumte es in der 74. Minute seinen VFL auf die Siegerstraße zu bringen – nachdem er im FV Strafraum zu lange zögerte und die FV Verteidiger klären konnten. In der 88. Minute wurde Rico Blecher im Strafraum exzellent frei gespielt ,  sein Schuss aus halblinker Position in die lange Ecke wurde erneut von Temur pariert. Als alles mit einer Verlängerung rechnete, wurde Hörr mit einem  langen Pass auf die Reise geschickt und schoss freistehend am VFL Keeper vorbei , zum umjubelten Siegtreffer ein. Der FV feierte einen verdienten Pokalheimsieg, da man vor allem in der 2. Halbzeit gegen Michelstadt  dominierte.

 

 

 

 

Forellenturnier in Seckmauern

Finale wurde mit 3:2 gegen die SG Sandbach verloren

 

 

In einem spannenden Endspiel zum Abschluss des Wochenturnieres beim TSV Seckmauern unterlag der FV dem Nachbarn aus Sandbach, mit 3:2 Toren (2:0).  

Sandbach dominierte die erste Halbzeit und führte auch aufgrund der besseren Spielanlage im ersten Durchgang verdient mit 2:0. In der zweiten Halbzeit war ein Kräfteverschleiß bei der SGS unverkennbar.

Mümling Grumbach übernahm nun das Kommando und Chris Hörr und Patrick Besler, (Foulelfmeter) egalisierten die Sandbacher Führung. Der Schiedsrichter entschied zwei Minuten vor Schluß im Grumbacher Strafraum nach einem Zweikampf ebenfalls auf Foulelfmeter. M.Zatocil parierte zunächst den Strafstoß, hatte beim Nachschuss aber keine Chance.

Quelle der Bilder + Texte: www.tsvseckmauern.de

 

Jonas Weichel als guter Vertreter. Die beiden Kapitäne Chris Volk und Rico Blecher fehlten im Finale.

 

 

 Voller Einsatz bei Dennis Weyrich

 

Halbfinale

FVM 1923 - SV Lützel-Wiebelsbach  5:3 n.E. (1:1)

Tore: 0:1 Christopher Hörr (10.), 1:1 Nico Daum (58.)

Wie im letzten Spiel gegen Kleinwallstadt fand Lützel-Wiebelsbach auch heute nicht in die Begegnung, agierte zerfahren. Mümling-Grumbach dominierte die ersten 20 Minuten des Spiels klar, mehrmals war man dem 0:2 nahe, doch Floros (11.), Hörr (13., Pfosten) und Kepper (15.)vergaben. Auf Seiten des SV traf Sebastian Amend den Pfosten (18.). Danach kam Lützelbach etwas besser zurecht, gestaltete die Begegnung bis zur Pause ausgeglichen.
Auch die zweite Hälfte sah Mlg.Grumbach zunächst besser, kontrollierte mit der Führung im Rücken das Spiel. Lützelbach, das ohne M.Kurek und Nico Stieber antrat, tat sich weiter schwer, vertraute vorne im Sturm auf Alleinunterhalter Sebastian Amend. Nachdem dieser leichtfertig den Ausgleich versemmelte (55.), markierte Nico Daum das 1:1, als er den Ball nach einem schnell ausgeführten Freistoß im Nachschuß im Tor unterbrachte. Beide Teams hatten bis zum Ende weitere Gelegenheiten zur Ergebniskorrektur, es blieb aber beim Unentschieden, über das sich Lützel-Wiebelsbach mehr freute als sein Gegner.
Im nachfolgenden 11m-Schießen scheiterten die Lützelbacher Martin Kraus und Cem Ikiz an Grumbachs Torwart Markus Krapp.

 

2. Gruppenspiele

FVM 1923 - 1. FC Rimhorn     6:0  (5:0)

Tore: 0:1 Christopher Hörr (2.), 0:2 Haralambos Floros (15.), 0:3 Hörr (19), 0:4 Floros (31.), 0:5 Marco Kepper (33.), 0:6 Christopher Volk (48.)
Das Ergebnis sagt alles. Rimhorn hatte nie eine Chance gegen den Kreisoberligisten und war mit dem 0:6 noch gut bedient. Das letzte Tor von Christopher Volk war ein direkt verwandelter Eckball.

 

 

 

Torabschluss von Maximilian Rühl

Taktische Anweisungen von Trainer Marcel Winkler in der Halbzeit

Marcel Eckert läuft den Ball ab.

 

 

1. Gruppenspiele

FVM 1923 - Eintracht Kleinheubach   2:2 (1:0)

1:0 Christopher Hörr (13.), 1:1 Edgar Schattschneider (30.), 1:2 Schattschneider (35.), 2:2 Maximilian Rühl (44.)
Wie erwartet spielte Mlg-Grumbach überlegen, dominierte die erste Hälfte klar, Chancen blieben aber Mangelware. Gut, daß Christopher Hörr Mitte der ersten Halbzeit einen Abwehrfehler eines Kleinheubacher Spielers zur Führung nutzen konnte.
Zu Beginn des zweiten Abschnittes waren plötzlich die Kleinheubacher am Drücker. Ein Lappsus von Grumbachs Torwart Matthias Zatocil brachte den Ausgleich, wenig später ging Kleinheubach sogar in Führung. Zwei weitere prima Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen, blieben ungenutzt. In dieser Phase stand Grumbach etwas neben sich.

Maximilien Rühl verhinderte eine Niederlage mit einem sehenswerten Volley aus 25 Meter in das kurze Eck.

 

 

Chris Hörr vor dem Kleinheubacher Tor in Aktion.

 

Pressing von Marko Kepper und Außenverteidiger Luis Speckhardt

 

 

 

 

 

 

 

Joscha Kepper spielte auf der linken Außenbahn

 

 

FV 1923 Mümling-Grumbach