Startseite
FV-News
Aktuelles
Senioren
Mannschaftskader
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Saison 2013/2014
Saison 2012/2013
Saison 2011/2012
Saison 2010/2011
Spielberichte
Spielplan
Spielberichte 1b
Kader 2010
Neuzugänge 2010
Saison 2009/2010
Jugend
Vorstand
Sportgelände
Vereinshistorie
Veranstaltungen
Bilder
Gästebuch
Kontakt-Formular

 

 

 

Spielberichte

 

 

Sieg im letzten Spiel

Inter ErbachII - FV  0:2

Die 1b konnte ihr letztes Verbandsspiel bei Inter Erbach erfolgreich gestalten und kam zu einem sicheren Auswärtserfolg. Man belegt in der Tabelle einen zufriedenstellenden 9. Platz und ist mit dem Verlauf der abgelaufenen Runde zufrieden.

Trotz einiger Aufstellungssorgen zeigten die Mümlingtaler eine ansprechende Leistung. Schon in der ersten Hälfte bestimmten sie das Geschehen und hätten eine Pausenführung eigentlich verdient gehabt. So ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel am Verlauf und der FV war weiterhin spielbestimmend. Nun erzielte man auch seine Tore und der Doppeltorschütze E. Cot war in der 53. und 67. Minute erfolgreich. In der restlichen Spielzeit hatte Grumbach keine Mühe das Ergebnis zu halten.

 

______________________________

 

 

Niederlage gegen den Meister

FV - TSG Steinbach  0:5

Am Sonntag trat die 1b gegen den neuen Meister der C-Liga Odw mit dem letzten Aufgebot an. Trotzdem konnte man sich recht gut verkaufen. Pech war es, dass B. Lohnes nach 20 Minuten verletzungsbedingt ausfiel und dann auch noch Oldie M. Walther nach 60 Minuten. Da nur ein Reservespieler zur Verfügung stand, musste der FV mit nur 10 Spielern auskommen.

Von Beginn an waren die Gäste das bessere Ream und gaben den Ton an. Schon nach acht Minuten musste Grumbachs klasse Torhüter M. Bohländer seine Klasse unter Beweis stellen und verhinderte einen frühen Rückstand. Nach einer Viertelstunde konnte er das 0:1 nicht verhindern. Bis zum Pausenpfiff gestalteten die Mümlingtaler das Spiel einigermaßen ausgeglichen.

Im Zweiten Spielabschnitt wurde dann die Überlegenheit der TSG ganz deutlich, denn den Grumbachern fehlte es an der nötigen Kondition. Lediglich die beiden Nachwuchskicker J. Gerbig und E. Cot konnten noch mithalten und waren die besten Kräfte ihrer Mannschaft. Nach 58 Minuten erhöhte Steinbach auf 0:2 mit einem schön herausgespielten Treffer. In den Schlussminuten machten sie dann den Sack zu und markierten drei weitere Treffer (80./81./85.) zum 0:5 Endergebnis.

 

 

 

Einer der besten Grumbacher J. Gerbig auf dem Weg zum Tor

 

Überzahlspiel

 

 

Grumbach am Boden

 __________________________

 

 

Weitere hohe Niederlage

FV - Spvgg Kinzigtal  1:5

Die 1b musste gegen den Tabellenzweiten eine weitere Schlappe hinnehmen. Man verlor wiederum hoch und die Gäste siegten verdient. Der FV trat wieder mit einer völlig veränderten Mannschaft an und hat Glück, dass man nicht mehr absteigen kann.

In dem Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten sahen die Zuschauer zumindest in der ersten Hälfte keinen grossen Unterschied. Beide Teams verlagerten das Geschehen hauptsächlich ins Mittelfeld und Torchancen waren Mangelware. Erst in der 35. Minute kamen die Gäste zur ersten nennenswerten Chance. Diese bereinigte allerdings Grumbachs Keeper und seine Vorderleute. Leider schlichen sich Unkonzentriertheit und Pech in den letzten Minuten ins Grumbacher Spiel. In der 40. Minute musste Torhüter B. Lohnes einen abgefälschten Freistoss zum 0:1 passieren lassen und im Anschluss (43.) einen umstrittenen Foulelfmeter. Kinzigtal setzte sogar noch in der Nachspielzeit (+3) einen drauf. Torschütze mit einem lupenreinen Hattrick für die Spielvereinigung war B. Aydin. Sekunden später schickte SR Becker/Zotzenbach die Mannschaften in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Begegnung ein wenig und die Mümlingtaler kamen in der 58. Minute durch Nachwuchskicker J. Gerbig zum Anschlusstreffer. Es war ein schönes Tor von der Strafraumgrenze aus und krönte die gute Leistung des Spielers. Ohne grosse Ereignisseverlief das Geschehen bis zur 75. Minute. Ein Doppelschlag innerhalb von einer Minute brachte das 1:5 Endergebnis. Für die Gäste waren D. Müller mit einem Distanzschuss und St. Freitag mit einem weiteren Treffer erfolgreich.

 

 

Abwehrbemühungen der Grumbacher

 

 

Das 0:1 für Kinzigtal in der 40. Minute

 

R. Roß am Ball

 

________________________________

 

Bittere Niederlage

TSV Günterfürst - FV  6:1

Die Grumbacher 1b kam am Sonntag beim aufstiegsambitionierten TSV arg unter die Räder. Mit solch einer Leistung und auch Einstellung wird man aus den restlichen drei Spielen wohl keinen Punkt mehr holen.

Die Gastgeber waren sich ihrer Chance bewusst und gingen konzentriert zur Sache. Sie gestalteten das Spiel hoch überlegen und der FV hatte nie eine Chance. Es dauerte trotzdem bis zur 23. Minute, ehe sie zum ersten Treffer kamen. Bei drei Grumbacher Spielern kam es zu Verletzungen (ohne Einwirkung des Gegners) und der TSV markierte nun in fast regelmäßigen Abständen seine Tore (30., 32., 42. und 44.). Grumbach hatte in diesem Abschnitt sich nicht eine Möglichkeit erspielt.

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts, nur dass der TSV einen Gang zurückschaltete. Die hochsommerlichen Temperaturen zehrten nun an beiden Mannschaften. Den Grumbacher Ehrentreffer erzielte J. Gerbig mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze. Nach 71 Minuten waren dann die Gastgeber nochmals an der Reihe und markierten das 6:1 Endergebnis.

 

Versammlung im Mittelkreis J. Atmaca (13) desweiteren P. Erler u. M. Walther

 

Im Vordergrund Fr. Mayer (12), D. Scarafilo (4) und J. Gerbig sowie P. Erler

 

Die Abwehrstrategen

 

_______________________________

 

 

Sehr wichtiger Sieg gegen den Abstieg

FV - SV Gammelsbach  6:2

Die Grumbacher 1b machte einen gewaltigen Schritt zum Erhalt der Klasse. Ein direkter Abstieg ist schon nicht mehr möglich und die Relegation nur noch rechnerisch. Man besiegte die Gäste verdient aber das Ergebnis entspricht nicht ganz dem Spielverlauf. Hätte man nicht Keeper M. Bohländer zwischen den Pfosten gehabt, hätte der SVG auch noch einige Treffer erzielen können.

Mit einem schnellen Treffer nach nur 45 Sekunden begann das Spiel mit einem Paukenschlag. D. Bähr erkämpfte sich im gegnerischen Strafraum die Kugel, bediente Chr. Hörr vorbildlich und dieser ließ sich die Chance zum 1:0 nicht entgehen. Die Gäste kamen nach zehn Minuten zu ihrer ersten Möglichkeit, die jedoch freistehend vergeben wurde. Dann musste Grumbachs Keeper M. Bohländer aus kurzer Distanz mit einer Glanztat den Ausgleich verhindern (26.). Die nächste Möglichkeit nutzte wiederum Chr. Hörr zum 2:0, als ihn G. Nepputh mit einem Querpass bediente (38.). Ein vermeidbarer Foulelfmeter aus Grumbacher Sicht ermöglichte dem SVG kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr guten SR Andreozzi/Kleestadt den Anschlusstreffer.

Auch im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel. Wiederum mit einer spektakulären Reaktion vereitelte FV-Keeper M. Bohländer das Remis (52.). Jetzt kam der FV besser zurecht und ging nach 65 Minuten wieder durch Chr. Hörr mit 3:1 in Front. Nur 5 Minuten später verkürzte Gammelsbach mit einem Distanzschuss auf 3:2. Sie hatten nur noch in der 75. Minute eine gute Chance, die aber M. Bohländer und M. Heusel gemeinsam bereinigten. Die nächsten Treffer markierten dann die Mümlingtaler. Zuerst verwandelte M. Heusel einen an D. Bähr verursachten Foulelfmeter sicher zum 4:2 (72.) und dann schnürte der agile D. Bähr noch einen Doppelpack (80./87.) zum verdienten 6:2 Heimerfolg.

 

 

                                     

G. Nepputh bereitet das 2:0 durch Chr. Hörr in der38. Minute vor

 

Das  3:2 für die Gäste in der 70. Minute

 

Hier erzielt Chr. Hörr das 3:1 für den FV in der 65. Minute

 

_________________________________

 

 

Vierte Niederlage in Folge

TSV Neustadt - FV  1:0

Eine weitere Niederlage musste die Grumbacher 1b in Neustadt hinnehmen. Man hatte personelle Probleme und konnte nicht das stärkste Team aufbieten. So kam man um eine vermeidbare Niederlage nicht herum.

In einem von beiden Seiten schwach geführten Spiel hatten die Gastgeber das Glück, dass sie in der 16. Minute mit einem Glücksschuss erfolgreich waren. Ansonsten gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Torraumszenen. So ging es mit dem knappen Vorsprung für den TSV in die Kabinen.

Auch im zweiten Abschnitt gab es keine Besserung und man neutralisierte sich. Grumbach hatte zwei Mal eine gute Möglichkeit für den Ausgleich. Neustadt traf in der Schlussphase noch den Querbalken und damit blieb es bis zum Schlusspfiff beim knappen Erfolg der Gastgeber.

 

 

                                        __________________________________

                                                                            

Weitere Niederlage

FV - VFR Würzberg  1:2

Die Grumbacher 1b musste am Sonntag die dritte Niederlage in Folge einstecken. Man verlor zu Hause gegen den Tabellenvorletzten aus Würzberg und das Team zeigte eine schwache Leistung. Trotzdem befindet man sich noch im Mittelfeld der Tabelle.

Beide Teams zeigten keine berauschende Leistung und boten Magerkost. Torraumszenen waren Mangelware und die Hauptsache spielte sich im Mittelfeld ab. Der VFR hatte das Glück, dass sich ein Eckball direkt ins Grumbacher Gehäuse  zum 0:1 senkte (11.). Der FV war im Sturm zu schwach aufgestellt und brachte bis zum Halbzeitpfiff nichts Zählbares auf den Platz.

Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer kein besseres Spiel. Aus klarer Abseitsposition erhöhten die Gäste in der 50. Minute auf 0:2. Torhüter M. Bohländer verhinderte in der 67. Minute mit einer guten Abwehrreaktion einen weiteren Treffer. Erst in der 83. Minute verkürzte FV Torjäger D. Bähr mit seinem 9. Saisontreffer auf 1:2. Kurz vor dem Abpfiff verstolperte Würzberg noch eine dicke Chance und so blieb es beim knappen aber verdienten Erfolg der Gäste. 

 

Der direkt verwandelte Eckball zum 0:1

 

 

                                                

 

Im Vordergrund R. Roß und am Ball J. Gerbig 

 

____________________________________

 

Vermeidbare Auswärtsniederlage in Zell

TSG Zell - FV  1:0

Die Grumbacher mussten am Mittwoch Abend im Nachholspiel in Zell eine mehr als unglückliche Niederlage hinnehmen. Das niveaulose Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt und ein Remis wäre gerechter gewesen.

Personell wieder völlig umgekrempelt, schickte man ein geschwächtes Team auf das Feld. In den ersten 45 Minuten zeigte man eine entsprechend gute Leistung und beide Teams zeigten kein berauschendes Spiel. Grumbach verbuchte die besseren Möglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen. So scheiterte Mittelfeldakteur St. Horn mit einem Distanzschuß (20.) und Oldie Chr. Bendel aus dem Gewühl heraus (25.). Die Gastgeber brachten FV-Torhüter M. Bohländer nicht in Bedrängnis, obwohl sie die letzten 10 Minuten bis zum Pausenpfiff ihre Bemühungen etwas verstärkten.

Auch im zweiten Abschnitt zeigten beide Mannschaften keine gute Vorstellung. Keeper M. Bohländer wurde in der 65. Minute geprüft, konnte aber die Situation sicher bereinigen. Grumbach brachte ebenfalls die Gastgeber in keine Bedrängnis und es lief alles auf ein torloses Remis hinaus. Fünf Minuten vor dem Ende verpatzte der FV das Spiel. Eine Unachtsamkeit bescherte Zell einen Eckball und dieser brachte die Entscheidung. Die Hereingabe nahm ein Stürmer  auf und landete mit einem wahren Glückstreffer das 1:0.

Dies Niederlage hat man sich selbst zuzuschreiben.

 

 

 

M. Heusel im Kampf um das Leder 

 

Oldie Chr. Bendel wiederum im Einsatz 

 

 

Abwehrverhalten 

 

 ____________________________________

 

 

Eindeutige Niederlage in Haingrund 

KSV Haingrund - FV  4:0

Grumbach konnte nicht aus dem Vollen schöpfen und dies machte sich sofort deutlich am Ergebnis bemerkbar. Trotz dieser Niederlage befindet man sich weiterhin im gesicherten Mittelfeld.

Die Gastgeber kamen sofort ins Spiel und erzielten in der ersten Viertelstunde mit 2:0 einen beruhigenden Pausenvorsprung (5. + 11.). Das spiel der Grumbacher war zu schwach um den KSV in Verlegenheit zu bringen.

Auch den zweiten Abschnitt beherrschten die Haingründer und spulten gekonnt ihre Zeit herunter. Grumbach wurde etwas sicherer, konnte aber das 3:0 in der 67. Minute nicht verhindern. Erst 3 Minuten vor dem Spielende erhöhten sie auf das 4:0 Endergebnis.

 

____________________________ 

 

 

Verdientes Remis gegen Michelstadt

FV - VFL Michelstadt III  2:2

Die Grumbacher 1b kam gegen die Michelstädter zu einem gerechten Remis und festigte die Mittelfeldposition mit dem 8. Platz. Das Team zeigte wiederum eine geschlossene Mannschaftsleistung und arbeitet sich immer weiter vor.

Michelstadt erwischte in der dritten Minute den FV auf dem falschen Fuß und hatte zweimal die Gelegenheit zum Torerfolg. Das erste Mal rettete derstark spielende FV-Keeper M. Bohländer und im Anschluß versagten die Nerven. Im direkten Gegenzug hatte dann der VFL Glück, denn J. Kepper hatte Pech, dass er nur den Pfosten traf. Ein Abspielfehler im Mittelfeld der Grumbacher ermöglichte den Gästen in der 17. Minute die 0:1 Führung. In der Folgezeit besaß Michelstadt weitere Chancen und M. Bohländer verhinderte mit guten Reflexen einen weiteren Treffer. Erst gegen Ende der Halbzeit kam Grumbach besser ins Spiel und erarbeitete sich ebenfalls seine Chancen. So verzog D. Bähr (35.) nur knapp und J. Kepper scheiterte am Torhüter mit einem Heber. So blieb es beim knappen Halbzeitergebnis für den VFL.

Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel noch besser und beide Teams spielten auf Sieg. Nach 120 Sekunden bediente D. Bähr seinen Mitspieler J. Kepper und dieser markierte das 1:1. Den nächsten Treffer erzielte dann wieder Michelstadt in der 63. Minute  nach einem Eckball. Es dauerte jedoch nur 3 Minuten und R. Roß konnte wieder den Ausgleich herstellen. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften noch Chancen zur Ergebnisänderung, aber es blieb bis zum Abpfiff des guten SR Greubel/Leidersbach bei dem gerechten 2:2.

 

 

 

Wiederum eine gute Abwehrleistung der Grumbacher um den guten Torhüter M. Bohländer

 

 

A. Becker (Nr.10) bedient J. Kepper

 

 

Trotz Landung auf dem Hosenboden war D. Bähr einer der stärksten Akteure des FV

 

 

___________________________________

 

 

Unerwarteter und hoher Auswärtserfolg

SV L.-Wiebelsbach - FV  1:6

Die Grumbacher 1b konnte wieder personell besser besetzt werden und dies brachte einen tollen Sieg bei den in der Spitzengruppe vertretenen Lützelbachern. Man konnte sich dadurch im gesicherten Mittelfeld festsetzen und belegt nun den 8. Tabellenplatz.

Die Gastgeber erwischten einen guten Start und gingen nach vier Minuten in Front, denn die Grumbacher Defensive hatte sich noch nicht richtig aufgestellt. Man ließ sich dadurch aber nicht schocken und fand allmählich zu seinem Spiel. Es klappte gut, denn die Abwehr formierte sich sicher um Libero A. Lorente, das Mittelfeld wurde durch St. Horn und A. Becker überlegen und der Sturm mit J. Kepper und D. Bähr kam in Fahrt. Vor allem J. Kepper brachte der SV nicht unter Kontrolle und er avancierte zum besten Spieler der Grumbacher. Er war es auch der nach 20 Minuten den Ausgleichstreffer erzielte. Nach weiteren vier Minuten brachte der agile D. Bähr die Mümlingtaler auf Vorarbeit von A. Becker in Front (24.). Von nun an übernahm Grumbach das Ruder und wurde nicht mehr gefährdet. In der 40. Minute staubte Oldie P. Erler ab und markierte das 1:3. Fast mit dem Pausenpfiff erhöhte A. Becker auf das beruhigende 1:4 Halbzeitergebnis.

Auch die nächste Spielhälfte bestimmte weiterhin der FV und war tonangebend. Allerdings ging man die Sache etwas langsamer an und schonte seine Kräfte. Mit seinem 8. Saisontreffer erzielte D. Bähr das 1:5 für sein Team und schnürte seinen Doppelpack in diesem Spiel (64.). Den Endstand markierte J. Kepper mit einem toll getretenen Freistoß zum 1:6 aus gut 20 Metern.

 

 

________________________________

 

 

Wichtiger Heimerfolg gegen Finkenbach

FV - FC Finkenbach  2:0

Die Grumbacher 1b kam zu einem nicht erwarteten Heimsieg gegen den Tabellendritten aus dem Finkenbachtal. Man trat mit dem letzten Aufgebot an, zeigte trotzdem eine tolle Mannschaftsleistung und siegte verdient.

Im ersten Abschnitt neutrlisierten sich beide Mannschaften und es kam nur zu wenigen Torszenen. Die beste Chance hatten die Gäste in der 17. Minute aber Ersatztorhüter Chr. Bendel zeigte sich auf dem Posten. Grumbach zeigte wenig Durchschlagskraft und der Alleinunterhalter im Sturm D. Bähr war auf sich alleine gestellt. So blieb es bis zum Pausenpfiff des guten SR Jaquis/Kamerun Darmstadt beim Leistungsgerechten Remis.

Nach der Pause kam der FV besser ins Spiel und sah, dass gegen die Mannschaft aus der Spitzengruppe etwas zu holen sei. Vor allem im Angriff spielte man nun viel druckvoller und der agile D. Bähr bekam die nötige Unterstützung. So scheiterte er in aussichtsreicher Position nur knapp mit einem geschickten Heber. Nach einer Stunde Spielzeit wurde er im Strafraum gefoult und M. Heusel verwandelte den Elfer sicher zum 1:0. In der 75. Minute rettete zweimal des Alu die Gäste vor einem weiteren Treffer. Finkenbach versuchte die Niederlage abzuwenden, scheiterte aber immer wieder an der gut gestaffelten FV-Abwehr, in der D. Scarafilo überragte. In der Nachspielzeit gelang dann D. Bähr nach einem Eckball das 2:0 Endergebnis.

 

 

M. Heusels Foulelfmeter in der 61. Minute zum 1:0 für den FV

 

 

Prima Defensivleistung der Grumbacher

 

 

links D. Scarafilo einer der besten Grumbacher

 

 

______________________________________

 

 

 

Hoher Heimerfolg im Nachbarschaftsderby

FV - SV Hummetroth  5:0

Im Nachbarschaftsderby am Samstag kam die Grumbacher 1b gegen den Tabellenletzten vom SV Hummetroth zu einem hochverdienten 5:0 Sieg. Mit diesem Erfolg konnte man sich weiter vom Relegationsplatz entfernen.

Von Beginn an erspieleten sich die Grumbacher klare Vorteile und zwei Chancen in den Anfangsminuten wurden sträflich vergeben. Nach 6 Minuten musste Grumbachs Keeper M. Bohländer einen harten Schuss zur Ecke abwehren, hatte dann aber einen geruhsamen Nachmittag. In der Folgezeit bis zum Pausenpfiff konnten die Grumbacher Anhänger Chance um Chance ihrer Elf bestaunen, aber ein Treffer wollte nicht gelingen. Entweder scheiterte man am guten SVH Torhüter St. Kantner oder man vergab leichtsinnig und unkonzentriert seine Möglichkeiten. So hatten die Gäste Glück, dass es torlos in die Halbzeitpause ging.

Im zweiten Abschnitt gaben die Mümlingtaler weiterhin klar den Ton an und erzielten auch endlich ihre Treffer. Das erlösende 1:0 gelang A. Becker mit einem gezielten Flachschuss vom Elfmeterpunkt (55.). Zehn Minuten später erhöhte der gleiche Spieler dann auf 2:0 für sein Team. 60 Sekunden waren vergangen und Torjäger R. Blecher umspielte die gesamte Defensivabteilung der Gäste und markierte das 3:0. Nach einem genau hereingegebenen Freistoß von Spielmacher St. Horrn gelang wiederum R. Blecher mit einem herrlichen Kopfballtreffer das 4:0 in der 68. Minute. Kurz darauf vergab J. Domingez Die einzige Chance des SVH. Den letzten Treffer der Grumbacher erzielte B. Lohnes mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 5:0 in der 79. Minute. Bis zum Abpfiff von SR Möller/Grieheim blieb es bei dem Ergebnis.

Grumbach siegte verdient und hätte unter normalen Umständen ein zweistelliges Ergebnis hinlegen müssen. 

 

 

 

Dicke Luft im Strafraum des SVH

 

 T

Torschütze B. Lohnes zum 5:0 (79.) in Aktion

 

R. Blecher bei seinem Kopfballtreffer in der 68. Minute zum 4:0 für den FV

 

 

Auswärtserfolg in Hetzbach

TV Hetzbach - FV  2:5

Im ersten Spiel des neuen Jahres kam die Grumbacher 1b zu einem ungefährdeten 5:2 Auswärtssieg in Hetzbach. Hetzbach versuchte in der OHZ die Niederlage zu beschönigen, denn der FV hätte 3 Stammspieler der A-Liga eingesetzt. Dies stimmte nicht, denn es waren nur zwei Spieler dabei und der TVH setzte ebenfalls zwei Spieler der B-Ligaelf ein.

Von Beginn an konnten die Zuschauer erkennen, dass die Mümlingtaler das weitaus bessere Team auf dem Platz hatten. Hetzbach war in allen Belangen im Hintertreffen und brachte den FV niemals so richtig in Bedrängnis. In der 12. Minute gelang Torjäger Chr. Hörr die frühe Führung für den FV. Der gleiche Spieler erhöhte dann auch in der 22. Minute auf 0:2. Der schnelle und agile M. Kepper ließ in der 37. Minute das 0:3 folgen, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Auch im zweiten Abschnitt änderte sich nichts am Spielverlauf und Grumbach dominierte eindeutig die Gastgeber. Nach 57 Minuten markierte M. Kepper das 0:4 für die Grumbacher. In der Folgezeit schaltete Grumbach einen Gang zurück und der TV kam dadurch innerhalb von zwei Minuten zu zwei Treffern (76.u.78.). Grumbach zog dann wieder an und Chr. Hörr setzte seinen dritten Treffer zum 2:5 in der 80. Minute. In der 85. Minute vergab der FV sogar noch einen Foulelfmeter durch Spielmacher St. Horn.

Insgesamt zeigte der FV eine gute Leistung und konnte sich mit diesem wichtigen Sieg vom Tabellenende absetzen.

 

 

 

 

Sieg im ersten Rückrundenspiel

SG Mossautal - FV  1:3

Die Grumbacher 1b kam zu einem sicheren und verdienten 3:1 Auswärtserfolg bei der SG Mossautal. Man war fast die gesamten 90 Minuten das spielbestimmende Team und konnte durch diesen Sieg sich auf den 10. Tabellenplatz vorschieben.

Die Mümlingtaler waren personell gut besetzt und dies machte sich positiv bemerkbar. In der Abwehr zeigte der schnelle und kämpferisch starke D. Scarafilo eine hervorragende Leistung und im Mittelfeld gab St. Horn den Ton an. Bis zur 25. Minute verbuchte Grumbach schon drei dicke Möglichkeiten. Hier zeigte sich vor allem der Schlussmann der Heimelf in guter Form. D. Berciano scheiterte mit einem Kopfball an der Latte (11.),  St. Horn (15.) und St. Steiger am Keeper. Endlich in der 35. Minute gelang nach einer Ecke von M. Walther D. Berciano per Kopfball das erlösende 1:0 für sein Team. In den letzten fünf Minuten vor dem Pausenpfiff machte der FV dann alles klar. St. Steiger spielte einen genauen Pass in den Lauf von St. Horn,  dieser erlaubte sich sogar noch den Keeper ganz frech zu umspielen und schob die Kugel zum 2:0 ein. Nur 120 Sekunden später erzielte der ebenfalls stark spielende M. Walther mit einem Tor des Monats aus der Distanz das 3:0. Die Gastgeber konnten sich in diesem Abschnitt keine nennenswerten Chancen erspielen.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nichts am Spielverlauf und Grumbach blieb weiterhin Herr der Lage. Nach einer Stunde Spielzeit verkürzten die Mossauer auf 1:3 mit einem Weitschuss. Mehr sprang  für beide Mannschaften nicht mehr heraus und der FV ließ bis zum Schlusspfiff nichts mehr anbrennen. Bei besserer Ausnutzung der vielen Möglichkeiten wäre ein höherer Sieg möglich gewesen.

 

 

Hier ärgert sich Mittelfeldakteur St. Horn über eine vergebene Chance

 

Einer der stärksten Grumbacher und Torschütze zum 0:3 M. Walther

 

Grumbacher Abwehr beim Freistoß

 

____________________________________

 

 

Sieg im letzten Vorrundenspiel

FV - Inter Erbach  3:1

Die Grumbacher 1b kam im Heimspiel gegen die türkische Mannschaft aus Erbach zu einem äußerst wichtigen Erfolg. Mit einer verbesserten Leistung siegte der FV verdient und konnte somit einen direkten Abstiegsplatz verlassen.

Von Beginn an versuchte das Team das Spiel zu diktieren, was auch sehr gut gelang. Schon in den Anfangsminuten erspielte sich der FV zahlreiche und zum Teil auch hochkarätige Torchancen (4., 8., 11., 16. und 18.). Leider wurden allesamt liegengelassen und man scheiterte am Unvermögen oder hatte einfach nur Pech.Glück hatten die Mümlingtaler, dass Inter in der 21. Minute nur den Pfosten traf. Dann endlich in der 24. Minute markierte L. Speckhardt mit einer schönen Einzelleistung das längst fällige 1:0. Völlig überraschend kam Inter nach einem krassen Abwehrfehler der Grumbacher zum Ausgleichstreffer. Weitere gute Chancen blieben durch D. Bähr (33.) und St. Steiger (35.) ungenutzt. Noch vor dem Pausenpfiff des sicheren SR Dörsam/N.-Klingen erzielte D. Berciano auf Vorarbeit des agilen L. Speckhardt das hochverdiente 2:1 für sein Team in der 36. Minute. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel am Verlauf, denn die Gastgeber bestimmten weiter das Geschehen. Es stimmte der Einsatzwillen und auch mit der Kondition klappte es besser. Nach einer Stunde erzielte der gut aufgelegte St. Steiger im Fallen das 3:1. Inter war fast ausschließlich mit Deckungsaufgaben gebunden und stellte keine große Gefahr mehr da, zumal in der 85. Minute ein Spieler wegen grobem Foulspiel vom Platz gestellt wurde. Grumbach erspielte sich zwar noch Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, konnte aber nichts mehr in Tore ummünzen. So blieb es beim verdienten 3:1 Erfolg. 

 

 

Erschöpft aber gesiegt

 

Der Freistoß wird erwartet

 

Die beiden Torschützen vorne St. Steiger und hinten L. Speckhardt

 

______________________________________

 

Weitere Niederlage in Steinbach

TSG Steinbach - FV  2:0

Die 1b musste am Sonntag wieder eine Niederlage in Steinbach einstecken. Wie schon am Vorsonntag zeigte es sich auch hier wieder, dass man so lange die Luft reicht mit jedem Team in dieser Klasse mithalten kann. Hier ist es einigen Spielern dringend zu empfehlen am Trainingsbetrieb teilzunehmen. Mit so einer laschen Einstellung ist nichts zu holen und man wird weiterhin einen Abstiegsplatz belegen.

Im ersten Abschnitt gab es ein ausgeglichenes Spiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Grumbachs Torhüter Chr. Bendel verhinderte mit guten Reaktionen einen Rückstand seiner Mannschaft. Auch der FV erspielte sich Möglichkeiten und D. Berciano hatte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff die sehr gute Chance sein Team in Front zu bringen. Er brachte aus fünf Metern, freistehend den Ball nicht im Tor unter. So blieb es beim leistungsgerechten torlosen Remis.

Die zweite Hälfte begann unglücklich für die Mümlingtaler, denn direkt vom Anstoß weg ging Steinbach mit 1:0 in Front. Dieser Treffer war etwas glücklich. So nach einer Stunde Spielzeit ließ dann wieder die Kraft beim FV nach und die TSG gestaltete von nun an das Spiel. Torhüter Chr. Bendel verhinderte weitere Treffer aber auch die Abschlußschwäche der Klosterelf half mit. Erts fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel dann das 2:0. Grumbach hatte zwar auch noch Möglichkeiten, war aber zu schwach um die nicht viel besseren Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. So blieb es beim letztendlich verdienten Erfolg der TSG

 

 

 

Grumbach mit L. Speckhardt (15) und St. Steiger im Angriff

 

 

M. Walther inszeniert einen Angriff des FV

 

 

B. Lohnes im Zweikampf (23)

_________________________________________

  

Unglückliche Niederlage beim neuen Tabellenführer

Spvgg Kinzigtal - FV  2:1

Die 1b musste in Kinzigtal eine etwas unglückliche Auswärtsniederlage hinnehmen. Trotz personeller Sorgen lieferte die Mannschaft eine solide Leistung ab.

Grumbach spielte von Beginn an munter mit und konnteden Spielverlauf relativ ausgeglichen gestalten. In der Abwehr leistete man gute Arbeit, die Offensive war ebenfalls gut aufgestellt und man konnte dem Gegner Paroli bieten. In der 21. Minute markierte Th. Fornoff die nicht unverdiente Führung für die Mümlingtaler. Der Vorsprung hatte leider nicht lange Bestand, denn die Kinzigtaler kamen nach 30 Minuten zum Gleichstand. Dieses 1:1 bedeutete auch das Halbzeitergebnis.

Auch im zweiten Durchgang gestaltete der FV die Partie weitgehend ausgeglichen.. Pech war es, dass die Spvgg in der 60. Minute auf 2:1 erhöhte. Grumbach versuchte nun zum Ausgleich zu kommen, was leider scheiterte. Zehn Minuten vor dem Abpfiff hatte nochmals Th. Fornoff eine gute Möglichkeit, traf aber nur per Kopf den Torpfosten. Kurz darauf bekam Manndecker M. Heusel die rote Karte wegen Foulspiels gezeigt und so reichte es nicht mehr zum Ausgleich.

 

________________________________________

 

Remis gegen Günterfürst

FV - TSV Günterfürst  1:1

Die Grumbacher 1b kam im Heimspiel gegen die Günterfürster in einem guten C-Ligaspiel über ein Remis nicht hinaus. Sie liegt damit weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz.

Von Anfang an entwickelte sich einabwechslungsreiches Spiel, bei dem in der ersten Hälfte die Vorteile auf Grumbacher Seite waren. Schon in den Anfangsminuten wurden zwei sehr gute Chancen erarbeitet, die aber leider nicht den gewünschten Erfolg brachten. So stand St. Steiger nach nur 120 Sekunden alleine vor dem Torwart, brachte die Kugel aber nicht im Gehäuse unter. D. Berciano scheiterte mit einem schönen Schuß von der Strafraumgrenze nur knapp (27.). Endlich in der 35. Minute klappte es mit einem Treffer. M. Heusel verwandelte einen Handelfmeter sicher zur verdienten 1:0 Führung. Dies bedeutete auch gleichzeitig den Halbstand. Die Gäste kamen in diesem Abschnitt nur zu zwei Möglichkeiten (25./40.), die von Grumbachs Keeper A. Vieira sicher vereitelt wurden.

Nachdem der gute SR May/Kleestadt die zweite Hälfte freigegeben hatte gab es zuerst noch ein ausgeglichenes Spiel. Dies änderte sich leider wieder nach einer Stunde Spielzeit, denn die Gäste übernahmen nun eindeutig das Geschehen. Mit einer guten Torwartleistung und einigem Glück brachte der FV bis zur 76. Minute seine Führung über die Zeit. Der TSV glich mit einem Distanzschuss aus gut 20 Metern verdient aus. In der restlichen Zeit berannten die Günterfürster fast ununterbrochen das Gehäuse der Mümlingtaler, konnten aber keinen Treffer mehr setzen. So blieb es beim glücklichen Remis für den FV.

 

 

Grumbacher Abwehr

 

 

M. Heusels Elfmeter in der 35. Minute zum 1:0

 

 

D. Berciano setzt R. Ross ein

 

 

___________________________________

 

 

Auswärtsniederlage in Gammelsbach

 

Die Grumbacher mussten in Gammelsbach eine unnötige Niederlage hinnehmen. Es zeigte sich wieder die alte Schwäche und man sah zwei grundverschiedene Spielhälften. Durch dieses verlorene Spiel rutschte man wieder auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Den ersten Spielabschnitt bestimmten die Mümlingtaler und sie erarbeiteten sich klare Vorteile. Die Gastgeber kamen nur in der 6. und 37. Spielminute zu Möglichkeiten. Die Defensivabteilung des FV stand sehr sicher und der erstmals eingesetzte Torwart A. Viera machte keine Fehler. In der 8. Minute schoss J. Kepper einen schön vorgetragenen Angriff mit dem 0:1 ab.

St. Steiger legte ihm die Kugel maßgerecht in den Lauf. Weitere gute Chancen von D.Berciano, scheiterte mit einem Heber (13.) und J.Schäffer, der die Hereingabe verpasste (42.), fanden leider keinen Abschluß. So ging es mit dem verdienten Vorsprung in die Pause.

Die zweite Hälfte zeigte wieder auf, dass beim FV die Kraft fehlte und die Auswechslung von J. Kepper sich zusätzlich negativ bemerkbar machte. Lediglich die Spieler, die das Training besuchen, konnten sich gegen die drohende Niederlage stemmen. Ein Mittelfeld- und Offensivspiel fand nicht mehr statt. Gammelsbach wurde nun klar überlegen und kam auch folgerichtig zu seinen Treffern. Sie drehten innerhalb von 2 Minuten das Spiel. Grumbach brachte nichts zustande und nur die Abwehr (Fornoff, Walther, Heusel) verhinderte duch guten Einsatz eine höhere Niederlage. Nach 72 Minuten markierte der SVG seinen dritten Treffer zum 3:1 Erfolg.

 

 

M. Walther einer von Grumbachs besten Spielern im Zweikampf

 

Grumbachs Abwehrspieler von rechts M. Heusel, J. Atmaca, verdeckt Th. Fornoff, Th. Müller und

M. Walther

 

D. Lohnes beim Abwehrversuch

 

  ______________________________________

 

 

Wieder eine Niederlage gegen Neustadt

FV - TSV Neustadt II  2:5

 

Im Heimspiel erlitt die Grumbacher 1b wieder einen Rückschlag und verlor verdient das Spiel gegen Neustadt. Das Team zeigt einfach zu wechselfahte Leistungen und man muss sich fragen, wann man endlich in die Gänge kommt. Man muss sich nun darüber klar werden, dass diese Runde nicht einfach wird und sich der Erfolg nicht von selbst einstellt.

Schon kurz vor Beginn verhinderte Grumbachs Keeper Fl. Will mit zwei Glanzparaden einen frühen Rückstand seines Teams (4). In der 11. Spielminute hatte D. Bähr die Chance zur Führung aber Neustadt war im direkten Gegenzug zum 0:1 erfolgreich. Nach einer halben Stunde gelang D. Bähr der Grumbacher Ausgleich mit einer schönen Einzelleistung und 5 Minuten später scheiterte er am glänzend reagierenden TSV Torhüter. Ein Eigentor von Sv. Bachstein brachte den TSV noch vor dem Pausenpfiff vom gut leitenden SR Parenth/Brandau in Front.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die bessere Spielweise der Gäste durch. Grumbach verließen zusätzlich noch die Kräfte und der TSV nutzte dies dann auch aus. Ein krasser Fehler im Mittelfed wurde mit dem 1:3 bestraft. Ein herrlich getretener Freistoß von D. Berciano brachte den FV nochmals auf 2:3 heran. Damit hatte der FV sein Pulver verschossen. Die Gäste brachte dies nicht aus der Ruhe und sie erzielten nochmals zwei Treffer (63./75.) zum 2:5 Endstadt- Grumbach hatte ebenfalls noch zwei Möglichkeiten, die jedoch nicht verwertet werden konnten.

 

 

 

D. Bercianos Freistoß zum 2:3 in der 52. Minute

 

Der schnelle R. Ross beim Flankenlauf

 

M. Walther und St. Steiger im Zusammenspiel

 

____________________________________

 

 

Kantersieg in Würzberg

VFR Würzberg - FV  1:8

Die Grumbacher 1b kommt so langsam in Fahrt und bereitete den Würzbergern ein klassisches Heimdebakel. Mit diesem Sieg konnte man die Abstiegsränge verlassen und belegt nun den 11. Tabellenplatz.

Schon in den Anfangsminuten konnte der FV zwei gute Möglichkeiten nicht nutzen. Erst in der 16. Minute gelang dem an diesem Tage überragenden Torschüzuen D. Berciano der erste seiner fünf Treffer. Mit einem Kopfball ins lange Eck erzielte er das 0:1. Weitere Einschussmöglichkeiten wurden vergeben und Würzberg hatte wenig zu bestellen. Jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden Referees Hartmann/Altheim gelang Oldie P. Erler das beruhigende 0:2 für die Mümlingtaler.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel lebhafter und die mitgereisten Anhänger des FV kamen voll auf ihre Kosten. Zerst markierte D. Berciano das 0:3 und im Gegenzug verkürzten die Gastgeber auf 1:3 (49.). Damit hatten sie allerdings ihr Pulver verschossen und Grumbach spielte sie praktisch an die Wand. Nach Belieben setzten die Mümlingtaler nun ihre Treffer. Innerhalb von 60 Sekunden schraubte D. Berciano mit zwei weiteren Treffern das Ergebnis auf 1:5 (65.). Zwei Minuten später verwandelte M. Heusel einen an P. Erler verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:6.  Wiederum D. Berciano und Oldie P. Erler  machten mit ihren Toren das 1:8 Würzberger Debakel klar. Ein zweistelliges Ergebnis wäre bei Ausnutzung der gegebenen Chancen für den FV möglich gewesen.

Grumbach zeigte eine engagierte und geschlossene Mannschaftsleistung und Ersatzkeeper Sv. Bachstein verlebte einen ruhigen Nachmittag.

 

 

D. Bercianos Kopfballtreffer in der 16. Minute

 

Der zweifache Torschütze P. Erler

 

Grumbachs Abwehr erwartet einen Freistoß

 

  ______________________________________

 

Leider nur Remis

SV Hummetroth - FV  1:1

Im Nachholspiel am Donnerstag Abend kam die Grumbacher 1b über ein 1:1 im Nachbarschaftsderby beim SVH nicht hinaus. Mit den vielen Möglichkeiten hätte man zwei Spiele gewinnen können, aber Pech und eigenes Unvermögen im Abschluss machten einen Strich durch die Rechnung. Hier hätte ein klarer Sieg herausspringen müssen.

Die Zuschauer sahen von Beginn an zwei engagierte Teams auf dem Feld und es entwickelte sich ein gutes C-Ligaspiel. Bis zur 34. Minute verbuchte der FV drei Hochkaräter die sträflich vergeben wurden. Glück hatte man dann, dass FV Keeper M. Krapp mit einer Glanztat einen Rückstand verhinderte (36.). Sekunden vor dem Halbzeitpfiff vergab Chr. Hörr aus kurzer Distanz und so blieb es beim torlosen Ergebnis.

Auch im zweiten Spielabschnitt erarbeiteten sich die Mümlingtaler optische Vorteile. In der 50. Minute klappte es dann und J. Kepper war aus halbrechter Position zum 0:1 erfolgreich. Nur kurz war die Freude und der SR gab im Gegenzug einen umstrittenen Handelfmeter für die Gastgeber. Dieser brachte den 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften konnten sich noch Möglichkeiten erarbeiten aber die zwingenderen lagen auf Seite des FV. Mittelfeldakteur St. Horn hatte in der 75. Minute Pech, dass sein harter Fernschuß an der Querlatte landete. In der 82. Minute hatte er die Chance seinem Team den Dreier zu bescheren. Mit einem an Chr. Hörr verursachten Foulelfmeter scheiterte er, denn  der Ball prallte vom Innenpfosten wieder ins Feld. So blieb es beim mehr als schmeichelhaften 1:1 für den SVH. Das Glück und Torhüter St. Kantner waren die Garanten des Teilerfolgs.

 

 

Chr. Hörr in Aktion

 

 

Grumbacher Zuspiel vom Kapitän St. Horn

 

D. Bähr verfolgt seinen Verteidiger

 

 

_______________________________________

 

 

Endlich der zweite Sieg

FV - KSV Haingrund  5:4

Die Grumbacher 1b kam am Sonntag gegen Haingrund zu einem mehr als knappen Heimsieg, der sehr wichtig war. Dem Team gilt es ein hohes Lob auszusprechen, denn es fehlte fast die halbe Stammelf.

Von Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauer eine kampfbetonte und  abwechslungsreiche Partie zu sehen. Schon nach 120 Sekunden brachte R. Blecher den FV mit 1:0 in Front. Blecher sollte nach seiner Verletzung erste Gehversuche machen wurde dann aber von Trainer J. Volk nach 25 Minuten vom Platz genommen. Er wollte seinen Stürmer schützen, denn dieser wurde mehrmals mit rüden Fouls zu Fall gebracht. Die Grumbacher Freude dauerte nicht lange und  SR Sievers/Klein Heubach sah aus dem Mittelkreis ein Grumbacher Foul im Strafraum. Er pfiff Elfer und dieses Geschenk nutzten die Gäste zum Ausgleich (4.). Was dieser Unparteiische bis zum Schlußpfiff sich an Entscheidungen und Laufbereitschaft erlaubte, war schlicht eine riesige Frechheit. Er leitete das Spiel fast ausschließlich aus oder um den Mittelkreis. J. Kepper, Grumbachs bester Spieler, jagte in der 10 Minute einen tollen Freistoß unhaltbar ins Netz zur abermaligen Führung der Mümlingtaler.  Nach nur 17 Minuten kam der KSV wieder zum Ausgleich. Auch hier unterschlug der SR einen  unfairen Angriff auf den Grumbacher Keeper M. Krapp und ließ weiterspielen.  Kurz nach dem Anpfiff erkämpfte sich wieder J. Kepper die Kugel und markierte die 3:2 Führung. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es trotz Möglichkeiten auf beiden Seiten bei dem Ergebnis.

Im zweiten Abschnitt erarbeiteten sich die Gäste dann leichte optische Vorteile und drängten auf den Ausgleich. In diese Drangperiode hinein  setzte St. Horn mit einem blitzsauberen Konter das 4:2 für sein Team. Er drosch die Kugel von der Strafraumgrenze unhaltbar ins Tordreieck (60.). Nun setzte Haingrund alles auf eine Karte um die eingeplanten drei Punkte doch noch zu erhaschen. So kamen sie in der 76. und 84. Minute zu zwei Treffern, die den Gleichstand herstellten. Eine Minute später wurde B. Lohnes nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte belegt. In Unterzahl gelang dann J. Kepper in der 88. Minute der vielumjubelte 5:4 Siegtreffer. Obwohl der SR 3 Minuten Nachspielzeit anzeigte, ließ er doch insgesamt 10 Minuten nachspielen. Dem KSV nutzte dieses weitere Geschenk allerdings nichts.

Grumbach siegte aufgrund seiner starken kämpferischen und disziplinierten Mannschaftsleistung verdient.  Maßgeblich am Erfolg waren die beiden Oldies Th. Fornoff und M. Walther beteiligt, die eine hervorragende Vorstellung boten.

 

 

 

   R. Blecher auf dem Weg zum 1:0 in der 2. Minute

 

    Die Teamkollegen beglückwünschen den 3-fachen Torschützen J. Kepper (Bildmitte)

 

    Getümmel im Grumbacher Strafraum

 

______________________________________

 

Weitere Heimniederlage

FV - SV L.-Wiebelsbach  2:3 

Die Grumbacher 1b musste zu Hause gegen die Vertretung der Lützelbacher wieder eine Niederlage einstecken. Man kommt nicht aus dem Tabellenkeller heraus und belegt einen direkten Abstiegsplatz.

Die erste Hälfte bestimmte der FV das Spielgeschehen und kam auch zu zwei Toren. Der agile und kämpferisch stark spielende D. Bähr brachte sein Team mit zwei Treffern in der 26. und 35. Minute mit 2:0 in Front. Zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt (43.) unterlief Manndecker  D. Lohnes ein Eigentor. So ging es mit einer 2:1 Führung der Gastgeber in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt verlief zunächst das Spiel ziemlich ausgeglichen. Bei den Mümlingtalern ließ dann wie so oft die Kondition nach und Lützelbach markierte in den letzten 15 Minuten noch zwei Treffer (75. und 82.).

Aufgrund der besseren Kondition und der cleveren Ausnutzung der Torchancen siegten die Gäste letztendlich verdient.

 

_______________________________________ 

 

 

Erster Dreier in der Saison

FV - SG Mossautal  3:0

Die Grumbacher 1b kann doch noch gewinnen und sie besiegte am Kirchweihfreitag zu Hause die Vertretung der SG Mossautal verdient mit 3:0 Toren.

Die Zuschauer sahen ein gutes C-Ligaspiel und man sah, dass Laufbereitschaft und  auch Disziplin vorhanden war. Schon in den ersten 10 Minuten erspielte der FV sich durch G. Nepputh zwei sehr gute Chancen, die aber der Oldie nicht verwerten konnte. Glück hatten die Mümlingtaler dann in der 21. Minute, dass Sv. Bachstein für seinen schon geschlagenen Torhüter den Ball von der Linie schlagen konnte. In der restlichen Spielzeit bis zum Pausenpfiff erarbeitete sich Grumbach dann mehrere Tormöglichkeiten. Die erste nutzte D. Bähr nach schöner Einzelleistung in der 40. Minute zur 1:0 Pausenführung. Mit mehr Konzentration im Abschluss wäre eine höhere Führung möglich gewesen.

In der zweiten Hälfte versuchte die SG den Ausgleich zu erzielen aber Grumbachs gute Defensivabteilung war an diesem Tage nicht zu knacken. Die beiden Manndecker Th. Müller und SV. Bachstein ließen nichts anbrennen. Torhüter M. Krapp rettete in der 56. Minute seinem Team die Führung mit einer tollen Fußabwehr. Praktisch im Gegenzug markierte wieder D. Bähr mit einen schönen Treffer das 2:0 für sein Team. Beide Mannschaften suchten nun eine Entscheidung herbeizuführen und die Mümlingtaler hatten das bessere Ende. In der 73. Minute erzielte J. Kepper das erlösende 3:0. Mit einem ansatzlosen Schuss von der Strafraumgrenze überaschte er den Keeper der Gäste. Möglichkeiten hatten noch beide Mannschaften, aber es fiel kein Treffer mehr. So blieb es beim verdienten Sieg der Gastgeber.

  

 

 

    Strafraumszene

 

    Grumbacher Abwehraktion

 

    Das starke Sturmduo D. Bähr und J. Kepper

 

__________________________________

 

 

Erneute Niederlage im Finkenbachtal

FC Finkenbachtal - FV  6:2

Auch im vierten Saisonspiel setzte es für die Grumbacher 1b eine deutliche Niederlage beim FC Finkenbachtal. Wiederum zeigte es sich, dass man in dieser Runde nicht bei weitem an die der letzten Saison anknüpfen kann. Hier sollte sich das Team mal seine Gedanken machen und Ursachenforschung betreiben.

Von Beginn an zeigte es sich, dass die Gastgeber die bessere Spielweise zeigten un der FV keine Formverbesserung zu verzeichnen hatte. Die Führung des FC konnte Oldie G. Nepputh zwar ausgleichen aber danach schossen die Oberzentler eine beruhigende 3:1 Pausenführung heraus.

Im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel am Spielverlauf und die Gastgeber bestimmten weiterhin das Geschehen. So zogen sie auf 4:1 davon ehe Mannschaftskapitän  D. Berciano nochmals auf 4:2 verkürzen konnte. Bis zum Spielende trafen die Finkenbacher noch zweimal ins Schwarze und kamen zu einem sicheren 6:2 heimerfolg.

Am Freitag zur Kirchweiheröffnung empfängt der FV die Vertretung der SG Mossautal um 18:30 Uhr im heimischen Wiesengrund. Man kann nur hoffen, dass das Team endlich bessere Leistungen bringt und nicht schon jetzt sich frühzeitig am Tabellenende festsetzt.

 

 __________________________________

 

Weitere Heimniederlage gegen TV Hetzbach

FV - TV Hetzbach 4:7

 

Auch im zweiten Heimspiel brachte die Grumbacher 1b eine schwache Leistung und verlor verdient mit 4:7 Toren. Obwohl man personell gut besetzt war, zeigte es sich, dass man von der Vorjahresform meilenweit entfernt ist. Es klappte so gut wie nichts und das Team liegt nun ohne einen Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.

In den ersten 15 Minuten war es eine ausgeglichene Partie. Die ersten beiden guten Chancen hatte G. Nepputh (10.) und J. Kepper mit einem schönen Kopfball in der 12. Minute. Ein unnötiger Ballverlust im schwachen Grumbacher Mittelfeld ermöglichte den Gästen das 0:1 nach 14 Minuten. Eine weitere sehr gute Chance vereitetlte FV Ersatztorhüter A. Lorente mit einer guten Fußabwehr (17.). Wiederum ein Patzer im Mittelfeld brachte das 0:2 für den TV (27.) Nur eine Minute später setzte sich Oldie G. Nepputh durch und verkürzte auf 1:2. Eine Riesenchance ließ er dann allerdings in der 37. Minute aus, als er alleine auf den Torhüter lief. So blieb es bei der Führung der Gäste bis zum Halbzeitpfiff.

Im zweiten Abschnitt kamen die Grumbacher durch ein Eigentor des TV Liberos zum Ausgleichstreffer (50.) und mussten aber kurz darauf  eine erneute Hetzbacher Führung zum 2:3 zulassen. Gute Möglichkeiten wurden ausgelassen und J. Kepper gelang nach 72 Minuten dann doch noch das 3:3. Dieses Zwischenspiel kostete viel Kraft und Grumbach baute konditionell immer mehr ab. Hetzbach nutzte dies gnadenlos zu zwei weiteren Treffern in der 75. und 76. Minute aus. J. Kepper einer von Grumbachs besten Spielern brachte sein Team in der 83. Minute nochmals auf 4:5 heran. Danach fügte der TV noch zwei weitere Treffer zum verdienten 4:7 Sieg hinzu.

Das Team reist am Sonntag zum FC Finkenbachtal und wird in dieser Verfassung eine weitere Niederlage einplanen müssen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr. 

 

 

 

Angriff wurde von Keeper A. Lorente und M. Heusel erfolgreich abgefangen

 

Grumbachs Kapitän D. Berciano am Boden, im Hintergrund B. Lohnes und Th. Fornoff

 

Schöner Kopfball von J. Kepper in der 12. Minute 

 

 

_______________________________

 

Das Auswärtsspiel am Mittwoch den 18.08.10 beim SV Hummetroth musste ausfallen, da kein Schiedsrichter erschien.

 

_______________________________

 

Heimniederlage gegen TSG Zell

 

FV - TSG Zell  1:2

Die Grumbacher 1b verlor ihr erstes Heimspiel der neuen Saison 10/11 und zeigte eine schwache Vorstellung.

Nach einer kurzen Abtastphase neutralisierten sich beide Teams so ziemlich, doch der FV verbuchte  die weitaus zahlreicheren und besseren Möglichkeiten. In der 14. Minute war es dann soweit und die Grumbacher gingen in Front. St.Steiger setzte  einen Freistoß genau unter den Querbalken. Anschließend hatte man noch eine doppelte Chance das 2:0 zu erzielen, die aber leider nicht zum Erfolg führte. Zell wurde dann aktiver und erzielte in der Nachspielzeit  durch E. Ersoy den Ausgleich  (47.). So ging es mit dem Remis in die Kabinen.

Auch im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel am Spielverlauf und beide Mannschaften kickten auf schwachem Niveau weiter. Ein Patzer im Grumbacher Mittelfeld nutzten die Gäste zu einem Konter und schlossen diesen auch erfolgreich ab (66.). B. Brunner setzte den Ball für den ansonsten guten Grumbacher Keeper Fl. Will unhaltbar in die kurze Ecke zum 1:2. Der FV verstärkte nun seine Bemühungen und Zell kam unter Druck. In der 70 Minute vergab St. Steiger einen an M. Kepper verursachten Foulelfmeter. Youngster M. Kepper erzielte nach 74 Minuten einen Treffer der keine Anerkennung durch den schwacher SR fand. Kurz vor dem Spielende hatte Kepper nochmals Pech im Abschluss, denn der Ball prallte von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Zell konnte sich bei seinem Libero bedanken, denn dieser hatte insgesamt leichtes Spiel und schlug jeden Ball weg. So retteten die Gäste sich mit Glück und Geschick über die Zeit. Grumbach fand einfach kein Mittel diese einfache Spielweise zu unterbinden. Dem Spielverlauf nach hätte ein Remis eher den gezeigten Leistungen entsprochen.

Die 1b wird sich mächtig steigern müssen um in die Gänge zu kommen. Das nächste Spiel findet am Mittwoch den 18.08. beim SV Hummetroth statt. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.

 

 

 

Neuer Mitspieler und alle staunen 

 

 

Grumbacher Angriffsbemühungen

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                        

 

 

 

 Vermeidbare Niederlage zum Rundenbeginn

 

VFL Michelstadt III - FV Mümling Grumbach 1b   2:0

 

Die Grumbacher 1b eröffnete am Samstag die Saison 10/11 mit einer 2:0 Niederlage beim VFL Michelstadt III. Dieses Auftaktspiel hätte man nicht verlieren müssen, hätte das ansonsten personell gut besetzte Team seine normale Leistung abgerufen. Die Niederlage ist nicht nur dem mehr als schwachen SR anzulasten, mit dem man schon im letzten Verbandsspiel 09/10 in Brensbach seine Schwierigkeiten hatte.

Schon in der ersten Hälfte sah man, dass der FV das bessere Team stellte und den etwas holprig wirkenden Gastgebern spielerisch überlegen war. Leider zeigte der FV wenig Laufbereitschaft und auch das Zusammenspiel war einfach schlecht. Michelstadt hatte in der 20. Minute Glück und ein Freistoß aus halblinker Position senkte sich ins lange Eck zum 1:0. Erst in der 34. Minute hatten die Mümlingtaler ihr erste gute Chance. A. Becker scheiterte mit einem Kopfball am Querbalken. So ging es mit der knappen und schmeichelhaften Führung für den VFL in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Grumbacher Spiel etwas besser und man drängte auf den Ausgleich. J. Kepper zog aus 20 Metern ab und der Torhüter der Gastgeber konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken. Michelstadt kam nur noch vereinzelt zu Offensivszenen, denn man war in der Defensive stark gebunden. Nach 82 Minuten fiel dann die Entscheidung für den VFL. Zuerst verweigerte der SR den Grumbachern einen klaren Handelfmeter und im Gegenzug schenkte er der Heimelf den Sieg. Grumbachs Torhüter Fl. Will wurde im Fünfer umgerempelt und  der VFL bugsierte das Leder dann endlich über die Torlinie zum 2:0.

 

Die Abwehr des FV bei einem Freistoß

 

 

Ein Freistoß in den Strafraum des VFL 

 

J. Kepper, A. Becker und G. Nepputh im Vorwärtsgang

 

Die 1b vor dem ersten Verbandsspiel beim VFL Michelstadt III

 

 

 

                                                                                        

 

 

Remis gegen TSV Neustadt

 

 

FV Mümling Grumbach 1b - TSV Neustadt 1b   3:3

 

In einem Vorbereitungsspiel kam die 1b gegen den Aufsteiner in die C-Klasse TSV Neustadt II zu Hause über ein 3:3 Remis nicht hinaus. Leider hatte das Team personelle Probleme und selbst Trainer Jürgen Volk und Teammanager Christian Bendel mussten die Schuhe anziehen.

 

Grumbacher Offensivabteilung im gegnerischen Strafraum

 

Alles in Bewegung samt SR (Chuck) W. Mahr

 

Trainer J. Volk im Einsatz 

 

 

 

 

 

 

 

In einem ziemlich ausgeglichenen Match gingen die Mümlintaler nach einer schönen Einzelleistung durch D. Berciano in Front (18.). Es dauerte aber nur fünf Minuten und ein desolater Abwehrfehler ermöglichte den Ausgleichstreffer für den TSV. Oldie Chr. Bendel brachte sein Team noch vor der Pause mit 2:1 in Führung (36.) und J. Schäffer verpasste mit einem Foulelfmeter die 3:1 Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt suchten beide Teams das Spiel zu entscheiden und der TSV kam nach 79 Minuten zum Ausgeichstreffer. Grumbach antwortete wiederum und J. Schäffer machte seinen Fehler mit einem schönen Treffer zur 3:2 Führung wieder gut. Leider erzielten die Gäste mit dem Schlusspfiff von SR W. Mahr den 3:3 Endstand.

Grumbach zeigte eine gute Leistung und die eingesetzten Nachwuchspieler  Frey und TW Will machten ihre Sache relativ gut.

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielberichte

FV 1923 Mümling-Grumbach